11/07/2015

Nachdem wir Hanoi verlassen hatten, ging es ans Meer. Die Halong Bucht besticht einfach mit ihrer wundervollen Natur. Felsformationen ragen, wie Köpfe aus dem Wasser, indem sich türkis die Sonne spiegelt. Ein Gefühl, wie im Film. Drei Nächte haben wir auf einer Dschunke verbracht. Tagsüber sind wir Kajak gefahren und haben gebadet. Einmal sind wir zu einem Fischerdorf gefahren, dass auf dem Wasser liegt und könnten den Menschen dort bei der Arbeit zusehen. Affen konnte ich vom Boot aus mit Bananen füttern und von einer Aussichtsplattform hatte man einen gigantischen Blick über die Bucht. Ich kann sagen, dass das mit Abstand der entspannteste Teil der Reise war!














0 Comments :

Kommentar veröffentlichen