12/23/2016

Zurück aus London, hat es nicht besonders lange gedauert, sich wieder zu Hause einzuleben. In drei Monaten hat sich nicht viel verändert und nach zwei Tagen war es, als ob ich nie weg gewesen bin. Die Zeit in London fühlte sich auf einmal so kurz und ewig lange her an.

Ende November habe ich dann angefangen zu arbeiten und hatte ziemlich viel zu tun. Besonders viel Zeit, um über das Erlebte nachzudenken, blieb da also nicht. Positiv war allerdings, dass ich die befürchtete Langeweile nicht zu spüren bekam.
Der letzte Monat ist einfach nur verflogen. Die Tage haben sich nur minimal unterschieden und ohne Schule, wusste ich teilweise nicht mal mehr, welcher Tag eigentlich ist.
Everyday is Sunday.

Heute geht es für mich und meine Familie in den Urlaub nach Namibia. Drauf freue ich mich schon seit Anfang des Jahres! Endlich wieder in Afrika! Endlich wieder die Luft einatmen, die da ganz anders riecht - trocken, heiß und irgendwie nach Abenteuer.
Weihnachten und Silvester bei 30 °C im Schatten wird dazu auch eine ganz neue Erfahrung.

Ich werde natürlich fleißig Fotos schießen und Berichte schreiben, weiß aber noch nicht, wann ich es schaffe sie online zu stellen.

Falls es also diesen Monat nichts mehr wird, see ya next year!









scarf | h&m
 shoes | adidas
   jumper | new look


1 Kommentar :