1/04/2017


Die letzten zwei Tage haben wir am Waterberg verbracht. Unsere Lodge war die Waterberg Wilderness Lodge und lag in einem Tal des Berges. Um uns herum erstreckte sich also das lange flache Bergplateau und Zimmer und Ambiente waren wirklich gut. Am Nachmittag des Ankunftstages nahmen wir an einer Rhinotour teil. Das Besondere dabei war, dass wir bei den Nashörnern angekommen ausgestiegen sind und zu Fuß bis zu fünf Meter an die Tiere heran kamen. Das war wirklich eine tolle Erfahrung!
Am Abend gab es dann einen Wolkenbruch und damit ein großes Gewitter. Das war das erste Mal, dass ich in Namibia Regen erlebt habe.

Am nächsten Vormittag machten wir uns auf "Wanderung". Ich würde es im Nachhinein eher als Klettertour oder Bergsteigen beschreiben. Immer wieder ging es über große Geröllbrocken den Berg rauf und runter. Was anfänglich noch abenteuerlich war und Spaß gemacht hat, wurde mit zunehmender Mittagshitze ziemlich anstrengend. Den Nachmittag verbrachten wir dann nur noch faul am Pool.
Nächster Halt: Okavango River

Die Lodge




Rhinotour








Hiking












Kommentare :